Informationen zur Lernmittelfreiheit im Schuljahr 2022/2023

Für das Schuljahr 2022/2023 erhalten die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen ein Merkblatt mit Informationen zum Antrag auf Lernmittelfreiheit mit einem Antragsformular (insgesamt 6 Seiten) ausgehändigt.

Der Antrag auf Lernmittelfreiheit (2 Seiten) muss schriftlich bei dem zuständigen Schulträger (für unsere Grundschule ist das die Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land) gestellt werden, wenn Eltern die Teilnahme an der unentgeltlichen Ausleihe (Lernmittelfreiheit) wünschen.

Abgabefrist ist der 15. März 2022.

Die Teilnahme an der kostenlosen Ausleihe ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, die in der Landesverordnung über die Lernmittelfreiheit und die entgeltliche Ausleihe festgehalten sind.

 

Die Informationen zur Schulbuchausleihe gegen Gebühr erhalten die Schülerinnen und Schüler im Mai 2022.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Schulbuchausleihe und die Anträge zum Download: https://lmf-online.rlp.de/fuer-eltern.html

Anmeldung Kann-Kinder für das SJ 2022/2023

Die Anmeldung der Kann-Kinder erfolgt

vom 01. bis 04.02.2022

nach telefonischer Terminvereinbarung unter

Tel. (0 65 67) 331.

 

Das Kind ist bei der Schuleinschreibung persönlich vorzustellen.

Zur Anmeldung sind folgende Unterlagen mitzubringen: Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch und Bescheinigung über den Kindergartenbesuch des Kindes und den Impfpass (wg. Masernschutzimpfung).

 

Textauszug Schulgesetz (SchulG)
  •  58
     Vorzeitige Aufnahme,
     Zurückstellung vom Schulbesuch
(1) Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ihrer Entwicklung zu erwarten ist, dass sie mit Erfolg am Unterricht teilnehmen werden. Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter im Benehmen mit der Schulärztin oder dem Schularzt. Zur Entscheidungsfindung soll mit Zustimmung der Eltern die Kindertagesstätte einbezogen werden.

 

Textauszug Grundschulordnung 
  •  10 
     Anmeldung zum Schulbesuch 
    
     (1) Alle Kinder, die vor dem 1. September des folgenden Jahres ihren sechsten Geburtstag haben, sind bei der Grundschule ihres Schulbezirks anzumelden. Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können angemeldet werden.
(3) (…)Die Anmeldung noch nicht schulpflichtiger Kinder erfolgt in der zweiten Februarhälfte vor Beginn des neuen Schuljahres.

Tatütata….. die Feuerwehr ist da

„Ich werde Feuerwehrmann(frau)!“ hieß es für die Grundschule Oberkail. Unsere freiwillige Feuerwehr gab den Kindern einige Einblicke über Ihre Tätigkeiten und Aufgaben. Es war ein schöner Vormittag, an dem die Kinder so einiges ausprobieren durften. Und am Ende des Tages konnten wir in jede Menge glückliche Kinderaugen blicken. Vielen lieben Dank dafür.

                                                   

 

 

Winterregelung

Bei schlechter Witterung ist nochmals darauf hinzuweisen, dass Sie als Eltern entscheiden, ob Sie Ihr Kind bei Glatteis oder Schneefall zur Schule schicken oder nicht.

Die Busunternehmen oder auch die einzelnen Busfahrer entscheiden, ob sie die Busse einsetzen.

Auf jeden Fall werden Ihre Kinder in der Schule betreut!

Wenn Sie Ihr Kind nicht schicken, so entschuldigen Sie es bitte kurz telefonisch.

 

Laterne, Laterne….

In der dunklen Jahreszeit kurz vor St.Martin  lieben es die Kinder sich in der Schule eine eigene Laterne zu basteln.
Hierzu gab es einige Bastelanregungen und Muster für Martins-Laternen.
Diese reichten von der Herbstlaterne über Monster, Glückspilze bis hin zu Raketen.

Lautes Trommeln….

Mal ein lautes, mal ein leises Trommeln konnte man in unserer Grundschule hören. Die Kinder durften mit Frau Beer erste Erfahrungen auf den unterschiedlichsten Trommeln sammeln und hatten dabei Spaß. Vielen Dank Frau Beer.

EM-Fußballtag

Unter dem Motto „EM-Tag“ erlebten die Kinder unserer Grundschule  am 01.07.2021 einen abwechslungs- und erlebnisreichen Vormittag. Bei den einzelnen Stationen und Aufgaben hatten alle sehr viel Spaß.

Die Corona-Sprechstunde der Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche der Universität Trier

Zunehmend wirken sich die Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie auf das alltägliche Leben aus. Besonders für Kinder und Jugendliche, wird die Situation durch den begrenzten Kita- und Schulbesuch, das enge Zusammenleben und die sehr reduzierten sozialen Kontakte, immer schwieriger. Jedes Kind und jeder Jugendliche geht individuell mit der Situation um, manche benötigen möglicherweise Unterstützung bei der Bewältigung.

Hierfür bietet die Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche der Universität Trier unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Tanja Hechler (www.kiju-psychotherapieambulanz.uni-trier.de) eine

Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Eltern an.

Anmeldung über das Sekretariat :  0651/201-3655

Weitere Informationen unter:  http://kiju-corona-sprechstunde.uni-trier.de

Zusätzlich stehen viele Informationen über Corona und nützliche Tipps zum Umgang mit der Corona-Pandemie bereit: https://www.uni-trier.de/index.php?id=72512

Über das Kooperationsprojekt „Einstein“ der Universität Trier (http://einstein.uni-trier.de) wurden bereits Familien mit Kindern im Kita- und Kindergartenalter informiert.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Ambulanz jederzeit gerne zur Verfügung.